Veröffentlicht am

Wie gefährlich ist das Potenzmittel Viagra?

Jedes Mittel, dass aus Chemie besteht, ist nicht volkommen sicher und gesund. Nur in Maßen darf man die Mittel aus der Pharmaindustrie einnehmen und mit der Aufsicht des Arztes. Viele fragten sich ob es wirklich so gefährlich ist und ob es noch gefährlicher ist, wenn man es mit einem anderem Mittel mischt. Viele Menschen müssen weitere Medikamente einehmen deswegen fragen sie sich ob es überhaupt möglich ist diese beide Medikamente zu mischen.  Jedes Medikament kann enschprechende Nebenwirkungen auslösen. Der Körper des Menschens reagiert individuell auf jedes Stoff im Medikament, deswegen kann man nie wissen wie man auf diese Stoffe reagieren kann. Um solche Probleme zu vermeiden, sollte man sich strikt auf die Anweisungen aus der Apotheke oder Arzt hallten. Menschen, die andere Medikamente einnehmen, sollten sich zuerst beim Hausarzt informieren, sogar wenn sie Medikamente einehmen, die ohne Rezept erhältlich  sind. Es wurde herausgefunden, dass Medikamente, die man für Herzprobleme benötigt, schlecht mit dem Stoff Sildenafil kooperieren. Deswegen sollten Leute mit Herzproblemen keine Viagra einnehmen. Menschen, die Medikamente für Probleme mit der Prostata oder Bluthochdruck einnehmen können gewisse Schwindelzustände haben. Aus diesen Gründen sollte man Alphablocker nicht mit Viagra einehmen. Nitrate, die man für Bluthohdruck benötigt, sollte man nicht mit Viagra einnehmen, weil man so die Regulierung des Blutdrucks verhindert.

Irgendwelche Medikamente die Nitrate enthalten, sollten nicht mit Viagra eingenommen werden, weil sie auf diese Weise schlecht auf den Blutdruck wirken. Patienten mit Prostata, Herz, Leber und Blutdruckbeschwerden sollten also keine Viagra einehmen. Menschen die schon einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erleideten dürfen keine Viagra oder andere Hilfsmittel einenhmen. Weitere Nebenwirkungen beziehen sich auf Dauererektionen, Schmerzen im Kopf und Bauchbereich, Rötungen im Gesicht, Müdigkeit , Verstopfung und Allergien.

Unser Fazit

Man sollte wissen dass man Viagra erst nach dem 18 Lebensjahr einehmen darf.  Jeder weiss dass man mit Alkohol Blut verdünnt und dass ist der Hauptgrund wieso man Alkohol mit Viagra nicht einehmen soll. Alkohol verschlimmert diese Nebenwirkungen. Es wurde sogar festgestellt, dass man auch die Wirkung der Nebenwirkungen beschleunigt, wenn man Alkohol im Blut des Patienten nachstellt.  Eigentlich ist es bekannt, dass der Konzum von Alkohol Impotenz auslöst, sodass auch das Hilfsmittel Viagra keine Errektion auslösen kann.